Logo von Lilo Lausch. Zuhören verbindet.

Sono-Geräuschewürfel

Sono ist das Maskottchen der Hörclubs. Und weil es viele Geräusche, Klänge und Töne auf der Welt gibt, kann sich Sono auch verwandeln und unterschiedliche Farben und Formen annehmen.

Mit dem Geräuschewürfel könnt ihr Sono zum Klingen bringen!

So funktioniert das Spiel:

Vereinbart für jede der Schallwellen ein Geräusch, z. B. Schmatzen für die orange Schallwelle, klatschen für die türkise Schallwelle, pfeifen für die rosa Schallwelle, prusten für die braune Schallwelle, schnipsen für die grüne Schallwelle und stampfen für die blaue Schallwelle. Würfelt nun reihum und macht immer das Geräusch, das ihr vereinbart habt. Wer das Geräusch vergessen hat, singt statt dessen ein Weihnachtslied. Oder ihr vereinbart einen anderen Ersatz: den anderen Mitspielern ein Plätzchen schenken, einen Witz erzählen, eine Nuss knacken, …

Der Sono-Geräuschewürfel als pdf zum Herunterladen

Und so bastelt ihr euren Würfel:
Ladet euch unsere Vorlage herunter und druckt sie aus – entweder direkt auf stabiles Papier oder erst auf normales Papier, das ihr anschließend auf dünne Pappe aufgeklebt. Schneidet den Würfel dann entlang der gepunkteten Linien aus. Falls nötig, ritzt danach alle durchgezogenen Linien leicht ein, damit sich die Pappe leichter falten lässt. Faltet den Würfel nun entlang der durchgezogenen Linien und bestreicht danach die Laschen mit Papierkleber. Nun könnt ihr euren Würfel zusammensetzen. Am besten gelingt das, wenn man erst die Flächen mit der türkisen und der rosa Schallwelle aneinanderklebt – diese Lasche haben wir mit einer „1“ gekennzeichnet. Als nächstes klebt ihr die Fläche mit der orangen Schallwelle an. Damit hat euer Würfel schon einen Boden und er schaut jetzt aus wie eine Schachtel, in die ihr von oben noch reinschauen könnt. Damit die Laschen besser halten, könnt ihr von innen noch etwas dagegen drücken,  z. B.  mit der Rückseite eines Bleistifts. Zuletzt klebt ihr die Fläche mit der blauen Welle an und euer Würfel ist fertig.