Hörclubs vor Ort

„Wir hören zu – in Kita und Schule“: Kooperation der Stiftung Zuhören mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LMP)

Am 18. November startete das Projekt „Wir hören zu – in Kita und Schule“ im Saarland. Ziel ist es, die Zuhörkompetenz an Kitas und Schulen im Saarland zu stärken. Den Startschuss bildetet die Fortbildung von 20 Lehrkräften der Klasse 1 bis 6 aller Schularten durch die Stiftung Zuhören, in der diese mit den innovativen Methoden und Materialien der Zuhörbildung vertraut gemacht wurden. In der Folge setzen die Teilnehmer*innen die Zuhörbildung ab sofort in ihren Institutionen um.

Dabei bilden die HörSpielBoxen der Stiftung Zuhören eine zentrale Rolle, können sie doch sowohl im Unterricht als auch in Hörclubs optimal für die Förderung der Zuhörkompetenz genutzt werden.

Karolina Engel, Leiterin des Fachgebiets Grundschule am LPM und Initiatorin des Zuhörprojektes im Saarland, zeigt sich erfreut über die große Resonanz. „Das Projekt ‘Wir hören zu – in Kita und Schule’ unterstützt nicht nur die Arbeit im Deutschunterricht im Bereich ‘Zuhören’, sondern ist auch ein Baustein der Demokratiebildung, der bereits im Kindergarten- und Grundschulalter umgesetzt werden kann. Wir freuen uns, dass das LPM als Initiator des neuen Projekts mehrere Partner gewinnen konnte. Mit der Stiftung Zuhören – deren Zustifter der Saarländische Rundfunk ist – haben wir eine Partnerin im Boot, die sich ‘Zuhörbildung’ zur Aufgabe gemacht hat und – neben vielen anderen Aktivitäten – HörSpielBoxen konzipiert und weiterentwickelt. So kommt heute auch die brandneue HörSpielBox für Klasse 1-4 zum Einsatz. Damit die Schulen mit diesem aktuellen Material arbeiten können, werden sie bei der Anschaffung von der Stiftung ME Saar unterstützt. Dass dieses neue Angebot die aktuellen Bedarfe der Kitas und Schulen im Saarland trifft, zeigt sich daran, dass die Auftaktveranstaltung restlos ausgebucht ist. Für die Folgeveranstaltungen am 30. und 31. März 2020 sind noch Restplätze verfügbar. Interessierte Fachkräfte können sich direkt beim LPM anmelden.“

Ansprechpartnerin für Schulen und Kitas im Saarland:
Karolina Engel
Landesinstitut für Pädagogik und Medien
Leiterin des Fachgebiets Grundschule
Beethovenstraße 26, 66125 Saarbrücken
Tel: 06897-7908-214
kengel@lpm.uni-sb.de

Neu: Hörclubs jetzt auch an Schulen in Lübeck

Auch in Lübeck sind derzeit neue Hörclubs aktiv. Unser Dank geht an die Possehl Stiftung, mit deren Hilfe ab sofort für die Dauer von zwei Jahren insgesamt zehn Schulen dabei unterstützt werden, Zuhörbildung in ihrer Einrichtung nachhaltig zu verankern. Das Vorhaben findet die ausdrückliche Unterstützung des Schulamts in der Hansestadt Lübeck.

„Ich freue mich sehr, dass nun auch 10 Schulen in Lübeck die Gelegenheit erhalten, mit Hilfe der Stiftung Zuhören und der Possehl-Stiftung ‘Hörclubs’ für Lübecker Schulkinder zu entwickeln. In einer Zeit, in der Kinder immer früher und länger multimedial ‘gefüttert’ werden, oft für viele Stunden täglich mit Bildern und Geräuschen, Reizen aus  digitalen Quellen wie TV, Internet, Play Station und Smartphones überflutet werden, sollten sie Gelegenheit bekommen, die Aufmerksamkeit auf einen Kanal, einen Sinn zu richten und Gehörtes intensiv und konzentriert aufnehmen zu können. Achtsames Zuhören ist nicht nur eine Kulturtechnik, die den Unterricht in der Schule für die Schülerinnen und Schüler fruchtbarer machen und ihre Leistungen verbessern kann. Achtsames Zuhören ist auch eine Voraussetzung für gelingende Kommunikation und ein demokratisches Miteinander. Wer als mündiger Bürger seine Interessen und Ideen wahrnehmen und vermitteln will, der braucht Mitmenschen, die wirklich zuhören können und er muss selbst in der Lage sein, dies zu tun. Dann entwickelt sich die Chance auf friedliche, kreative und sachlich weiterführende Dialoge und Diskussionen. Unsere Schülerinnen und Schüler üben das immer öfter im Klassenrat und dem Schülerparlament. Die Hörclubs sind ein hoch entwickeltes didaktisches Medium, um die Kompetenzen, die hier gebraucht werden,  schon in der Grundschule mit Freude  zu vermitteln“, so der Schulrat Gustaf Dreier.

Allen beteiligten Schulen wünschen wir viel Erfolg und Freude in ihren Hörclubs.